News

scroll down for english

Broadcast Caseregie

Konzeption, Planung und Bau einer 8-Kamera Flightcase Regie

Im Sommer 2017 beauftragte mich die Fernsehproduktionsfirma Triofilm mit dem Bau einer 8-Kamera Flightcase Regie. Gemeinsam mit meinen Partnern Christoph Knödler (Audio) und Tobias Becker (Netzwerk) kümmerten wir uns um die komplette Realisation, von der Konzeption über die Feinplanung bis zur Inbetriebnahme und Schulung der Triofilm Mitarbeiter. Für die Montage beauftragte Triofilm auf meine Empfehlung hin die Firma KSM Studiotechnik.

Ziel war es, eine HD-Liveregie von der Größe eines mittleren Ü-Wagens mit 12 Arbeitsplätzen zu bauen, die sowohl für Sportevents als auch Show- und Musikproduktionen eingesetzt werden kann. Sie ist vorbereitet für 8 GrassValley- Kamerazüge mit Erweiterungsmöglichkeit. Zusätzlich können externe Signale über Framesynchronizer eingebunden werden. Die Audioinfrastruktur basiert auf einem Dante Netzwerk. Die Intercom über eine Riedel Artist. Zwei 12-kanalige EVS Liveslomotion Server können gemeinsam mit EVS X-File Streaming Servern eingesetzt werden. Eine Workstation mit 4-Kanal SDI Karte dient Grafik-, Schnitt und anderen PC-basierten Anwendungen. 3 Stageboxen und ein Probenpult komplettieren das System. Es galt, bereits vorhandene Technik wie Kreuzschiene, Bild- und Tonmischer sinnvoll mit neuen Komponenten zu kombinieren.

In nur rund 2 Monaten realisierten wir die Planung und den Einbau in rollbare Racks und provisorische Pulte, um eine erste Produktion (Musikfest der Bundeswehr im Düsseldorfer ISS-Dome) zu ermöglichen.

Anschließend folgte die Planung der Pulte. Mit dem Bau wurde die Hamburger Casebaufirma don´t panic beauftragt. Im folgenden zweiten Bauabschnitt wurden dann auch diese verkabelt und in Betrieb genommen.

Bei der Umsetzung des Projektes profitierte Triofilm von unseren Leistungsmerkmalen:

  • einer vollständigen Dokumentation, von Übersichtsdiagrammen über Verkabelungspläne und Kabellisten bis hin zum Quickstart-Guide, der dem technischen Produktionspersonal das Kennenlernen und Bedienen des neuen Systems erleichterte

  • einer Konzeption, die von Praktikern für Praktiker erdacht wurde, in der flexible Konfigurationsmöglichkeiten mit bequemen Arbeitsplätzen und Erweiterungs-Optionen kombiniert sind und die ausreichend Redundanz bietet

  • einem Aufbaukonzept (Positionierung von Racks, Monitorwänden und Tischen, sowie Verkabelung untereinander), das es auch ungeübtem Personal ermöglicht, einen korrekten Aufbau auszuführen

  • der sinnvollen Kombination von neuem mit vorhandenem Equipment

Detaillierte Infos zur den technischen Merkmalen finden Sie hier: https://www.triofilm.de/caseregie

Update 14.12.2018

Produktionshighlights mit der Caseregie in 2018

Produktionshighlights mit der Caseregie in 2018, für die ich auch als Technischer Leiter gebucht wurde: "Wir werden groß" - Kinder werden während eines Abenteuerwochenendes in einer zum Gästehaus umgebauten Wassermühle mit 20 PTZ- Kameras beobachtet. Jede Kamera wurde dabei abgesteckt auf den beiden EVS Servern aufgezeichnet und live auf Festplatte gestreamt.

In den MMC Studios in Köln wurden "Darf er das? - Die Chris Tall Show" und "Die Martina Hill Show" produziert. MMC hat mit der Anmietung der Triofilm Caseregie ihre Regie 12 reaktiviert. Im leeren Raum der vor einigen Jahren außer Betrieb genommenen Regie wurden die Pulte und Monitorwände der Caseregie aufgebaut. Nähere Infos hier: https://www.mmc.de/production-2/ https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6473557734519250944/

Die flexiblen Aufbaumöglichkeiten der Caseregie erwiesen sich bei den unterschiedlichen Produktionen als sehr vorteilhaft. Bei "Wir werden groß" war der Produktionsort wegen der engen Zufahrt gar nicht mit einem Ü-Wagen zu erreichen. Ein kleinerer LKW hat die Caseregie in mehreren Touren zur abgelegenen Mühle gebracht. Beim Musikfest der Bundeswehr (2017) war das System in Mietcontainern vor dem ISS-Dome untergebracht. Bei MMC, in den Räumen der ehemaligen Regie 12, hatten viele der Kunden gar nicht den Eindruck in einer mobilen Regie zu sitzen, da die Pulte den Komfort einer stationären Regie bieten.

 

Broadcast Flight Pack Unit Conception, planning and construction of an 8-camera flightcase system In summer 2017 the TV production company Triofilm contracted me to build an 8-camera flightcase system. Together with my partners Christoph Knödler (audio) and Tobias Becker (network) we took care of the complete realisation, from the conception and detailed planning to the commissioning and training of the Triofilm staff. On my recommendation, Triofilm commissioned KSM Studiotechnik for the installation. The aim was to build an HD flight pack the size of a medium-sized OB truck with 12 workplaces, which could be used for sports events as well as show and music productions. It is prepared for 8 GrassValley camera chains with expansion options. In addition, external signals can be integrated via frame synchronizers. The audio infrastructure is based on a Dante network. The intercom via a Riedel Artist. Two 12-channel EVS Liveslomotion Servers can be used together with EVS X-File Streaming Servers. A workstation with 4-channel SDI card is used for graphics, editing and other PC-based applications. 3 stageboxes and a sample console complete the system. It was necessary to combine existing technology such as router, video and sound mixer with new components. In only about 2 months we realized the planning and the installation into rollable racks and temporary desks to enable a first production (Bundeswehr Music Festival in the Düsseldorf ISS-Dome). This was followed by the planning of the desks. The Hamburg case building company don´t panic was contracted with the construction. In the following second construction phase, these were also wired and put into operation.

Triofilm benefited from our performance features during the implementation of the project:

  • complete documentation, from overview diagrams, cabling plans and cable lists to the Quickstart Guide, which made it easier for technical production personnel to get to know and operate the new system.

  • a concept conceived by practitioners for practitioners in which flexible configuration options are combined with convenient workstations and extension options, and which offers sufficient redundancy

  • an assembly concept (positioning of racks, monitor walls and tables, as well as cabling among each other), which enables even untrained personnel to carry out a correct assembly

  • the sensible combination of new with existing equipment

Detailed information on the technical features can be found here: https://www.triofilm.de/caseregie

Update 14.12.2018 Production highlights with the flight pack unit in 2018 Production highlights with the flight pack unit in 2018, for which I was also booked as technical manager: "We are growing up" - children are observed during an adventure weekend in a water mill converted into a guest house with 20 PTZ cameras. Each camera was recorded on one EVS channel and streamed live to hard disk.

In the MMC Studios in Cologne "Can he do that? - The Chris Tall Show" and "The Martina Hill Show" were produced. MMC reactivated its production control room PCR-12 by renting the Triofilm flight pack unit. The desks and monitor walls of the flight pack were set up in the empty control room who had been taken out of operation a few years ago. More information here: https://www.mmc.de/production-2/ https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6473557734519250944/

The flexible construction possibilities of the flight pack proved to be very advantageous for the different productions. With "We are growing up", the production site could not even be reached with an OB truck due to the narrow access road. A smaller truck took the flight pack unit to the remote mill in several tours. At the Bundeswehr Music Festival (2017), the system was accommodated in rental containers in front of the ISS dome. At MMC, in the rooms of the former PCR-12, many of the customers did not even have the impression of sitting in a mobile control room, as the desks offer the comfort of a stationary control room.


Gunnar Windelband Freier Produktionsingenieur